Wandern

Piemont: Auf den percorsi occitani rund um das Valle Maira 18 Juli

In achtzehn Etappen führen die percorsi occitani über alte Handels- oder Militärwege vom Städtchen Dronero (600m ü. M.) am Talausgang zur Po-Ebene durch verlassene Dörfer, verwunschene Wälder und dolomitenartige alpine Landschaft ins Mairatal hinein, zunächst auf der Nordseite über Elva (1644m) bis nach Chiappera (1623m), dem letzten Ort im Tal, von dort dann auf der Südseite auf einem Teilstück der GTA (Grande Traversata delle alpi) hinauf in die Hochebene Gardetta (bis 2527m) und von dort über Pässe und durch waldige Täler und malerische Weiler wieder hinab ins Tal.

Seite 2 von 2