Turnen

Das bayerische Landesturnfest in Landshut 2011

Dieses Jahr blieben wir bei unserem jährlichen Turnausflug in der Nähe, da uns der bayerische Turnverband vom 23.6 bis 26.6 ein Turnfest in Landshut anbot. Mit ca. 8 Männern und 5 Frauen nahmen wir die Sache in Angriff. Wie üblich übernachteten wir in einem Klassenzimmer, diesesmal etwas überfüllt, weshalb unsere Anna fast unter die KingSizeMatratze des Nachbarn rutschte.

Bereits am Tag nach der Anreise bestritten wir unseren Wettkampf. Bei den SWC-Männern gab es einen nie dagewesenen Konkurrenzkampf. Der Turnerjungspund Martin erlaubte es sich mittels legalen leistungssteigernden Turndressdopings den Turnerleitwolfi herauszufordern. Nachdem dieser noch etwas verschlafen seine Barrenübung verhunzt hatte, überstrahlte Martin mit seinem am selben Morgen noch neu erworbenen Turndress mit turnerischer Leichtigkeit und graziöser Eleganz, die uns SWClern bislang vollkommen unbekannt war. Noch vor dem nächsten Gerät, dem Hochreck, verkündete er: Jetzt bist Du fällig!

Dieser unerwarteten Attacke konterte die personifiziert Erfahrung damit, dass sie sich von unserem Altmeister und Wettkampfbetreuer Jens eine elegante lange Hose geben lies, die vermutlich dazu führte, dass nach einer konzentrierten und spannungsgeladenen Aufholjagd am Reck, Sprung und Boden die Kampfrichter sich ein minimales 10tel Vorsprung aus den Bleistift locken ließen. So verbleibt es bei der bisherigen Hierachie. Die Luft wird allerdings dünner!

Die Tage, bzw. Nächte danach verbrachten wir damit dem hilfsbedürftigen landshuter Nachtleben auf die Sprünge zu helfen. Die Diskotheken Tiger Lilly und Viper warben so um unsere Gunst, dass nicht immer Einigkeit darüber herrschte, welche der beiden wir jetzt unserer Ehre erweisen sollten. Die Angelegenheit wurde dann sportlich gelöst. Wieso wählen, wenn man beide haben kann.

Zuvor wurde zu bayrischen Zigeunerpolkareggae gegrillt. Die Abreise wurde dieses Jahr etwas dadurch erschwert, dass der erwähnte Zigeunerpolkareggae, bzw. die sie spielende Musikanlage, diverse Autobatterien ausgesaugt hatte. Nach einigen Schiebereien fand sich dann doch eine intakte Batterie und ein Überbrückungskabel, so dass wir heimreisen und die neue Trainingssaison starten konnten.

Die Planungen für das nächste Turnfest laufen.

Mehr in dieser Kategorie: « Turnen im SWC