Leichtathletik

Oberpfalzmeisterschaften Block

Von  Josef Koller

15 x Gold, 8 x Silber und 6 x Bronze lautet die sensationelle Bilanz der SWC Blockmehrkämpfer bei den diesjährigen Oberpfalzmeisterschaften, traditionell in bewährter Manier vom TV Burglengenfeld ausgerichtet.

Unter anderem gingen alle vier Mannschaftstitel an die Regensburger.

Ein Top Ergebnis zeigte Nils Rößler im Block Wurf der M 15 mit 2794 Punkten. Damit hat er mit erfolgreicher Zusatzquali die halbe Miete für die Deutschen Schülermeisterschaften. Jetzt muss er im Kugelstoßen noch ein paar Zentimeterchen draufpacken. Mit 14,97 wurde diemal sein bester stoß gemessen, die Quali liegt bei 15,00 m. Für eine weitere M 15 Medaille sorgte Im Block Lauf Paul wenig mit 1948 Punkten und Silber.

Alle 3 M 14 Titel gingen an die SWC Athleten: Gold für David Ringlstetter im Block Sprint trotz total verpatztem Speerwurf mit 2083 Punkten, für Sebastian Seifert mit schöner Steigerung auf 2091 Punkte im Block Wurf und für Ben Kötterl im Block Lauf mit 1988 Punkten. Alle drei schafften zudem die Quali zur Bayerischen. Selbstredend holten die 5 den Teamtitel mit 10904 Punkten klar vor dem TV Burglengenfeld.

Keinen Titel holten die M 13 Athleten, trotzdem kann sich die Ausbeute sehen lassen: Silber und BM Quali für Simon Bruischütz im Block Sprint mit 2011 Punkten vor Julian Schächtele mit 1917 Punkten und ebenfalls Bronze für Jonas Hillebrand im Block Wurf mit 1409 Punkten. Zweimal Gold gab es in der M 12 für Marius Humig im Block Sprint mit 1881 Punkten und in seinem ersten Wettkampf für Justus Höhe im Block Wurf mit 1548 Punkten. Auch hier der Teamtitel eine ganz klare SWC Angelegenheit mit 8975 Punkten vor Burglengenfeld und Amberg.

In der W 15 gab es im Block Lauf eine haushohe Favoritin: Alicia Inhofer vom TV Bad Kötzting. Doch Maria Wenig lieferte ihr bis zum Schluss ein Duell auf Augenhöhe und musste sich erst nach einem packenden 2000 m Lauf mit 2478 zu 2522 Punkten geschlagen geben. Bronze ging hier mit ebenfalls hervorragenden 2419 Punkten an Lisa Lankes. Dafür holten sich die SWC Mädels etwas überraschend die beiden anderen Meisterschaften: Franzi Hollmer gewann Block Wurf mit 2168 Punkten und Celina Wegner Block Sprint mit 2127 Punkten, beide mit denkbar knappen Vorsprung von 10 bzw. 12 Pünktchen.

Kein Titel aber zweimal Silber in der W 14: Für Julia Lankes im Block Lauf mit guten 2150 Punkten und Paulina Seitz im Block Wurf mit 1987 Punkten, dazu Bronze für Denise Prager im Block Sprint mit 2192 Punkten. 

Riesenfreude bei den SWC Mädels in Teamwertung: Mit 11407 Punkten lagen Maria Wenig, Lisa und Julia Lankes, Franzi Hollmer und Denise Prager überraschend vor dem Team aus Bad Kötzting. Platz 4 für SWC II Celina Wegner, Paulina Seitz, Milena Sardarian und Noemi Baessler, und hier buchten gleich alle 10 SWC Mädels das Ticket für die Bayerischen. 

Einen absoluten Top Mehrkampf zeigte Celia Spieß im Block Sprint der W 13: Mit 2516 Punkten und 5 Top Leistungen (75 m 10,33, Hürden 10,26, Weit 4,81 m, Hoch 1,42 m und Speer 28,92 m) dominierte sie überraschend klar den Wettbewerb. Einen weiteren W 13 Titel gab es für Laura Kögel im Block Wurf mit 2252 Punkten vor Teamkollegin Alisa Krüger (2059 Punkte). Bronze gewann im Block Lauf Kati Ertl mit 2077 Punkten. Auch hier gab es viermal das Ticktet zur Bayerischen. In der W 12 gab es im Block Sprint einen SWC Doppelerfolg durch AnnaLena Härtl (1818 Punkte) vor Klara Hirzel (1684 Punkte), Silber holte im Block Wurf Caroline Härtl (1547 Punkte). Der Teamtitel ging an SWC I mit Spieß, Kögel, Krüger, Ertl und Emma Wittmann vor dem TSV Schwandorf und SWC II mit Charlotte Pattky, Maibrit Reiter, Klara Hirzel, AnnaLena und Caroline Härtl sowie Luisa Clemens.