Leichtathletik

Trainingslager Misano 2018

Wie schon seit vielen Jahren, verbrachten auch dieses Jahr unsere Athleten eine Woche im wuderschönen Misano Adriatico in Italien. Wieder wurden wir herzlichst im Hotel Casali von Familie Casali empfangen.

Auch dieses Jahr waren die Athleten des SWC mit dem Bus (dieses Jahr ohne kaputte Fenster) und vielen Privat PKWs nach Misano unterwegs. Schon kurz nach der Anreise gab es dann bereits die erste Trainingseinheit am Strand. Wie sich bereits am ersten Tag zeigte, waren alle Athleten der Leistungsgruppen bis hin zu den Athleten der Breitensportgruppen engagiert und motiviert. Dies versprach die Aussicht auf ein Trainingslager mit viel sporlicher Leistung und Spaß im Training.

Vom Kugelstoßen bis hin zu den allseits geliebten Tempoläufen war in diesem Trainingslager jede Disziplien vertreten. So groß wie die Vielfalt der Disziplinen gestaltete sich, wie bereits erwähnt, auch die Vielfalt an Trainingsgruppen, so waren fast alle Altersklassen und Leistungsklassen vertreten. Erfreulicher Weise waren dieses Jahr wieder so viele Athlethen mitgefahren, dass ein Hotel dem SWC nicht mehr genügt. So wurde kurzer Hand auch noch im Nachbar eingecheckt. Vor allem bei der jüngeren Generation konnten dieses und bereits letztes Jahr ein großer Zuwachs beobachtet werden.

Wie jedes Jahr, gab es dieses mal einen trainingsfreien Nachmittag, an dem traditionell das Beachvolleyballtunier stattfindet bzw. an dem der SWC GoKart fahren geht. Das Beachvolleyballtunier war wie jedes Jahr spannend und fing bereits mit bewölktem Himmel an. Gegen Ende des Beachvolleyballtuniers gab es dann leider Regen, was es den Finalisten schwerer machte zu gewinnen. Zum Schluss gingen dann jedoch woll verdient und mit einem knappen Sieg Katharina Duchardt und Fredie Buslaps als Sieger hervor. Auch beim GoKart fahren, hatten alle viel Spaß.

Da das Trainingslager so schön war, fiel natürlich allen der Abschied am Freitag besonders schwer, nicht nur wegen der gemeinsamen Zeit, sondern auch wegen der Gastfreundschaft der Familie Casali, die uns eine Woche mit bestem Italienischen Essen bekochte und sich um alle Bitten und Wünsche kümmerte. 

 

Und hier noch einige Impressionen aus Misano: