Eishockey

SWC Flyers gewinnen 4:3 gegen die Emergencies in einem spandenden Duell

Am Samstag den 10. März 2018 trafen in der Donau Arena zum zweiten Mal in dieser Saison die SWC Flyers auf die Eishockeyspieler der Emergencies. Bereits das Hinspiel war eine spannende Partie. So dass das Rückspiel die idealen Voraussetzungen für ein packendes Match mitbrachte.

Die großteils körperlich deutlich überlegenen Emergencies versuchten von Anfang an ein körperbetontes Spiel aufzuziehen. Die SWC-Flyers waren mit drei kompletten Reihen angetreten. Nach einem längeren Schlagabtausch im ersten Drittel gelang dem Nachwuchssturm mit Vinvent Krottenthaler, Timo Renner und Ralf Reifschneider 2 wunderbare Tore. Das zweite Drittel war körperlich sehr betont konnte aber durch die gute Schiedsrichterleistung wieder in vernünftige Bahnen gelenkt werden. Im Gegenzug gelang den Emergencies der Ausgleich zum 2:2. Strategisch gut aufgestellt und mit großer Disziplin erarbeiteten sich die Flyers einige gute Chancen bis Ferdinand Zellner ein erneuter Treffer zum 3:2 gelang. Doch die Emergencies ließen sich hier nicht beeindrucken, kämpften weiter und es kam zum erneuten Ausgleich. Schluss endlich konnten sich aber die Flyers im letzten Drittel mit einem wunderschönen herausgespielten Tor von Vincent Krottenthaler und Ralf Reifschneider zum 4:3 behaupten, was auch dem Endstand entsprach. Auch wenn das Spiel bis zum Schluss körperbetont blieb, gab es keine Verletzungen auf beiden Seiten und man konnte in freundschaftlicher Atmosphäre gemeinsam die Eisfläche verlassen. Unseren Fans noch einmal herzlichen Dank für die treue Unterstützung.